Tarotkarten

Zeitbestimmung mit Tarot

Eine Methode für Menschen mit Fingerspitzengefühl: Erfahren Sie über Ansätze von Kartenlegerin Annegret Zimmer rund um die Spache der Karten.


Zeitbestimmung mit Tarot - von Annegret Zimmer

 

Wann werde ich einen Job finden? Wie lange
muss ich noch auf den Richtigen warten?
Wann werde ich wieder gesund?


Solche Fragen sind durchaus verständlich, denn jeder möchte sein Leben planen und absichern. Doch es gibt nun mal keine Tarotkarte für »morgen früh« oder »nächstes Jahr« und auch nicht für »nie« – denn so könnte die Antwort ja auch lauten. Trotzdem kann eine Legung deutliche Hinweise auf Zeitfaktoren geben. Drei von mir selbst erprobte Möglichkeiten, solche Hinweise zu finden, möchte ich hier vorstellen. Doch bei allem Interesse an Zeitbestimmung sollte die ausführliche Deutung der Karten immer im Vordergrund stehen. Zeitaussagen, wenn sie denn überhaupt in den Karten erscheinen, sind lediglich eine zusätzliche Information, denn das wahre Potenzial von Tarot liegt in seiner Bildersprache, die uns Erkenntnisse für unser Handeln ermöglicht.
 

Manchmal lasse ich eine einzelne Karte »erzählen«. Auf die Frage, wann etwas passiert, sagt beispielsweise der Eremit:
»Dann, wenn du dir deiner wirklichen Ziele bewusst bist.« Der Turm spricht davon, dass das Ereignis plötzlich und mit erheblichen Konsequenzen eintritt. Kleine Arkana zeigen, worauf man im Alltagsleben achten sollte, um das Gewünschte zu fördern: Vier Kelche etwa weisen darauf hin, dass man erst fit für das Ereignis sein muss, um sich darauf einzulassen. Zwei Kelche fordern auf, dem Erwarteten liebevoll entgegenzugehen, acht Münzen verlangen eine systematische Erarbeitung des Ziels. Hofkarten können Einstellung und Verhaltensweisen zeigen, die zunächst entwickelt werden müssen. Das sind zwar keine direkten Zeitangaben, doch helfen Aussagen vom Typ »wenn …, dann …«, die notwendige Vorbereitungszeit einzuschätzen.
 

Zu den Kartenlegern


Außerdem kann eine Legung Häufungen von beschleunigenden oder verzögernden Karten enthalten. Luftige Schwerter und feurige Stäbe schlagen schnell und unmittelbar zu. Sie deuten auf zügige Entwicklungen ohne große Umwege hin. Wässrige Kelche und insbesondere erdige Münzen sprechen dagegen von Entwicklungen, die allmählich in Gang kommen und repräsentieren langwierigere Prozesse. Verzögernde große Arkana sind beispielsweise der Eremit und der Gehängte. Der Wagen und der Turm dagegen stehen für schnelle, eventuell heftige Abläufe. Indem man die Verteilung solcher Karten betrachtet, erhält man eine Vorstellung von Zeitaufwand und Nachhaltigkeit. Meist führt auch das Deuten der Legung zu ähnlichen Ergebnissen.
 

Es ist möglich, noch weiter zu gehen und den Farben bestimmte Zeitspannen zuzuordnen. In meinem System stehen Schwerter für Tage, Stäbe für Wochen, Kelche für Monate und Münzen für Jahre. So sprechen zum Beispiel die Zwei der Schwerter von zwei Tagen. Das klingt nach sehr konkreten Angaben, doch modifizieren die übrigen Karten der Legung die Aussage. Hofkarten bringen bestimmte Verhaltensweisen oder Rahmenbedingungen ins Spiel, die auf das Ereignis einwirken. Große Arkana weisen auf übergeordnete Kräfte hin oder besagen, dass andere Dinge wichtiger sind als das Eintreffen des Ereignisses. Die meisten so gewonnenen Zeitaussagen sind also vage. Und auch eine scheinbar konkrete Aussage sollte man genauer betrachten. Einmal habe ich gefragt, wie lange ein Schwebezustand noch andauert. Ich war erschrocken, als ich die Acht der Münzen zog. Acht Jahre? Doch halt, genauso lange bestand dieser Zustand ja schon! So erkannte ich die Aufforderung, etwas zu tun, damit es nicht nochmals acht Jahre so weiterginge. Der Umgang mit dieser Methode verlangt also Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

 

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Monatshoroskope
Monatshoroskope

Wie wird dieser Monat für Sie? Alle Sternzeichen unterteilt in 3 Dekaden!  Lesen Sie Ihr aktuelles Monatshoroskop mit genauen Bezug auf Ihre Geburtsdekade!
 

Monatshoroskope
Kartenlegen
Rider Waite Tarot

Bei Beratern und Einsteigern sehr beliebt - das Rider Waite Tarot. Lesen Sie die Geschichte und Deutung dieses
Tarot-Klassikers
im Portrait.
 

Rider Waite Tarot
Channeling
Channeling - Läutende Glocken und schwebendes Channelmedium

Die Geschichte des Channeling - Bekannte und einflußreiche historische Channelmedien portraitiert von Nadja Berger.
 

Channeling-Artikel

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
14.12.2017, 23:43 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  592 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe