Tarotkarten

Tarot und Ernährung

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, doch unsere tägliche Nahrung hält bekanntlich Körper, Geist und Seele zusammen.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

Tarot und Ernährung


 

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein«, doch unsere tägliche Nahrung hält bekanntlich Körper, Geist und Seele zusammen. Sie sorgt nicht nur für eine gesunde Funktion unserer Körperzellen, sondern hat auch eine starke Wirkung auf unsere Psyche und umgekehrt. Das schlägt die Brücke zum Tarot, denn in den 78 Karten finden wir symbolisch verschlüsselt sämtliche Themen, die das menschliche Leben prägen und somit im Sinne des analogen Weltbildes auch unser Verhältnis zum Essen. Jede Karte kann uns etwas zu diesem Thema sagen, sowohl auf der physischen als auch auf der psychischen Ebene.

 

Karten und Ernährung

 

Die Nahrungsmittel auf den Bildern haben mehr symbolischen als konkreten Charakter: Die Weinreben im Garten der 9-der-Münzen- Karte im Waite-Smith-Tarot versinnbildlichen das süße Leben und die Sattheit. Das Herbstgemüse zu Füßen der Grazien auf der Karte 3 der Kelche ist ein Zeichen für die Dankbarkeit der eingefahrenen Ernte. Herrscherin und Herrscher vertreten die Polarität zwischen Naturkost und Zivilisationskost: Auf dem dritten Trumpf zeigt sich Demeter als Göttin und Herrscherin der Erde, des Getreides und der Jahreszeiten, im Bioladen begegnen wir ihr als Namensgeberin für Marken, die als Garant für gesunde biologische gelten. Der Herrscher der Zivilisation auf dem vierten Trumpf dagegen ist der Vertreter denaturierter, raffi nierter und mit chemischen Substanzen aufbereiteter Lebensmittel. Die kleinen Arkana geben in Analogie zu den vier Elementen Auskunft über die Art der Nahrung, die uns guttut oder schadet: Die Stabkarten als Sinnbild für das Element Feuer verkörpern unseren Stoffwechsel. Sie stehen für scharfe und heiße Nahrung wie Chilli, Rettich oder Ingwer und können auf einer anderen Ebene heftige allergische Reaktionen gegen bestimmte Lebensmittel symbolisieren. Bei den Schwerterkarten (Element Luft) finden wir leichte, trockene, anregende, kühlende und kalorienarme Nahrungsmittel wie Obst und Salate. Die Kelchkarten (Element Wasser) vertreten süße, nahrhafte und wasserhaltige Lebensmittel wie Suppen, Breie und Milchprodukte.

 

Ein übermäßiger Süßigkeitenkonsum hängt oft mit dem Element Wasser zusammen, also mit den Kelchkarten im Tarot. Da Körper und Seele untrennbar miteinander verbunden sind, wird mit den Naschereien, die einen sehr schnellen Blutzuckeranstieg verursachen, ein unstillbarer Hunger nach der Süße des Lebens, nach Nähe, Anerkennung, Entspannung etc. kompensiert. Die Münzkarten mit dem schweren Element Erde haben Bezug zu kohlehydratreichem Essen, zu Kartoffeln, Getreide und zur Hausmannskost, sagen aber auch etwas über unsere Genussfähigkeit aus. Bekanntlich hat jede Tarotkarte Licht- und Schattenseiten, so symbolisiert die Herrscherin Genuss, genauso gut kann sie aber Ausdruck für Völlerei und Ess-Sucht sein. Der Eremit mag zu einer Diät oder zum Fasten ermutigen, kann aber auch Magersucht symbolisieren, wenn die Askese übertrieben wird und damit der Bezug zur irdischen Realität verloren geht.

 

 

In der Praxis

 

In der Praxis schaue ich mir bei Ernährungsfragen nach der Anamnese zunächst das Geburtshoroskop der Klientin an. Die Elementeverteilung, Stellung von Venus und Mond und deren Aspekte sowie Jupiter- oder Neptuneinfl üsse und weitere Faktoren geben Auskunft über das Verhältnis zum Essen. Ergänzend lasse ich einzelne Tarotkarten ziehen oder nutze ein speziell Ernährungsthemen gewidmetes Legesystem. Ein Beispiel: Karin ist gemäß BMI normalgewichtig und ernährt sich laut ihrer Aussage »relativ gesund«. Ihr Problem ist, dass sie mindestens jeden zweiten Tag eine Tüte Chilli Kartoffelchips vertilgt. Diese schmecken nicht nur gut, sondern gehen leider auch auf die Hüfte. Karins Horoskop ist sowohl feuer- als auch wasserbetont, das Element Erde sehr schwach vertreten. Wir fragen Tarot, welches Thema bei ihrem »Laster« angesprochen ist. Die Tarotkarte 4 der Münzen ist deutlich. Wir arbeiten heraus, dass es um Erdung und Abgrenzung geht, ein Dauerthema bei Karin mit Sonne und Aszendent in den Fischen. Auf der Karte schützt der Mann mit den Münzen seine Chakren und erdet sich mit ihrer Hilfe (Münzen unter der Fußsohle).

 

Mit den Chips fühlt sich Karin genährt, sie spürt ihren Körper und bedient damit ihr zweites Haus mit Venus und Mars im Widder (Verlangen nach scharfen knackenden Chips) als auch den im Quadrat stehenden Mond im Krebs (Kohlenhydrate, Bedürfnis, genährt zu werden). Eine zusätzliche Karte beantwortet die Frage, wie Karin von ihrer Chipssucht abkommen kann: Die 5 der Stäbe schlagen vor, sich körperlich im Freien zu bewegen, um der feurigen Venus/Mars-Konstellation im zweiten Haus Nahrung zu geben. Venus ist ein Ausdruck dafür, was uns schmeckt und was uns gefällt. Karin erinnert sich an eine Zeit, als sie regelmäßig im nahe gelegenen Wald gejoggt hat und so die Natur und Erde intensiv erleben konnte. Eine dritte Karte gibt einen weiteren Hinweis: Die 2 der Münzen legen nahe, nicht von einem Extrem ins andere zu fallen, sondern ausgewogen zu leben. Karin nimmt sich nun vor, ganz bewusst einmal pro Woche eine Tüte Chips zu genießen, zusätzlich aber mindestens zweimal die Woche in den Wald zu gehen

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Monatshoroskope
Monatshoroskope

Wie wird dieser Monat für Sie? Alle Sternzeichen unterteilt in 3 Dekaden!  Lesen Sie Ihr aktuelles Monatshoroskop mit genauen Bezug auf Ihre Geburtsdekade!
 

Monatshoroskope
Kartenlegen
Rider Waite Tarot

Bei Beratern und Einsteigern sehr beliebt - das Rider Waite Tarot. Lesen Sie die Geschichte und Deutung dieses
Tarot-Klassikers
im Portrait.
 

Rider Waite Tarot
Channeling
Channeling - Läutende Glocken und schwebendes Channelmedium

Die Geschichte des Channeling - Bekannte und einflußreiche historische Channelmedien portraitiert von Nadja Berger.
 

Channeling-Artikel

Zur Autorin

Michelle Schopen

MICHELLE SCHOPEN ist Gründungsmitglied des Tarot e.V. und leitet die Tarotschule Rhein-Erft bei Köln. Als Autorin schreibt sie seit vielen Jahren Artikel über Tarot, Okkultismus und Heidentum und hat intensiv an der Entstehung und Deutung des Akron-Tarots mitgewirkt. Nähere Infos über Ihre Arbeit finden Sie auf www.tarotschulung.de

kostenlos registrieren

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
26.06.2017, 21:11 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  1298 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe