Tarotkarten

Die Lilie

Nachdem wir zuletzt auf unserer Reise durch das Lenormand- Deck die beiden Hauptpersonenkarten Herr und Dame kennengelernt haben, folgt nun die Karte 30 Lilie.


Die Lilie


 

Die Lilie

 

Nachdem wir zuletzt auf unserer Reise durch das Lenormand- Deck die beiden Hauptpersonenkarten Herr und Dame kennengelernt haben, folgt nun die Karte 30 Lilie. Anders als im Blumenstrauß oder dem Bouquet der neunten Karte dieses Decks wird hier das Augenmerk auf eine ganz spezielle Blume gerichtet. Mit der Lilie ist eine reichhaltige Symbolik verbunden, die auf eine lange Tradition zurückgeht, und die ihre unterschiedlichen Bedeutungen in dieser Karte zum Ausdruck bringt. Betrachten wir verschiedene Lenormand-Decks, so zeigt die Darstellung der Karte 30 Lilie zumeist das Bild einer weißen Lilie, deren Blüten das Bild zieren. Im Magischen Lenormand mutet die vielblättrige Blüte eher lilienuntypisch und ungewohnt an.

 

Im Mystischen Lenormand finden wir eine außergewöhnliche, szenische Darstellung: Eine Japanerin widmet sich der meditativen Blumenkunst des Ikebana und arrangiert einen Lilienstiel mit violetten Blüten in einer Schale. Die weiße Lilie ist in ihrer Bedeutung von alters her ein immer gleich gebliebenes, überliefertes Symbol. Sie gilt seit Jahrhunderten als Symbol der Reinheit und Unschuld, der Anmut und Grazie, des Lichts und des Heiligen. Sie steht für Zuversicht und Glauben, Würde und Barmherzigkeit. Im Christentum symbolisiert sie die vollkommene Liebe, die zwischen Gott und den Menschen besteht. Daher findet die Lilie als Attribut von Jungfrau Maria und Gottesmutter sowie vieler anderer Heiligen ihren Platz in den Darstellungen religiöser Bilder. Sie ziert außerdem viele Wappen der sich unter das Patronat der Gottesmutter stellenden Herrscher. Besonders bekannt ist die Bourbonenlilie (Fleur-de-Lis) der französischen Könige. Während weiße Lilien im osteuropäischen Raum gern in Brautsträuße als Zeichen reiner, tiefer Liebe eingebunden werden, finden wir sie in Westeuropa oft als Grabschmuck in Sträußen und Kränzen.

 

Sie sind dann Zeichen der Ruhe und des ewigen Friedens im Tode. Der Aufbau einer Lilienblüte entspricht einem Hexagramm (griech. Sechseck), dessen einander durchdringende Dreiecke in vielen Kulturen die Verbindung von Gegensätzen zu einem harmonischen Ganzen bedeutet. In Indien symbolisiert das Hexagramm im Tantra die Vereinigung der Geschlechter von Gott Shiva (aufstehendes Dreieck – Ungarn, männlich) und Göttin Kali (umgedrehtes Dreieck – Yoni, weiblich), und meint damit das Zusammenkommen männlicher und weiblicher Energie. Auch in Ägypten war das Hexagramm bekannt. Es wurde dort verwendet, um mit den Toten zu kommunizieren (Nekromantie). Den Alchemisten des Mittelalters galt das Hexagramm als Symbol für die Alchemie im Ganzen, stellte aber auch die Verbindung der beiden Elemente Feuer und Wasser dar. In der Astrologie können zwei Dreiecke in der Radix-Zeichnung ein Hexagramm bilden. Ein solcher Horoskopeigner ruht in sich selbst und ist nur schwer aus seinem inneren Gleichgewicht zu bringen.

 

Symbolsprache und Legeweise:

 

Vor diesen Hintergründen erschließt sich die Symbolsprache dieser Lenormandkarte leicht – ihre Hauptbedeutung liegt im Frieden und der Harmonie, in der Ruhe und Gelassenheit. Wo die Karte 30 Lilie auftaucht, verlangsamt sich die Bewegung, besinnt man sich auf sich selbst. Man kommt zur Ruhe und findet zur innerenBalance. Die Lilie drückt Reife aus und Zufriedenheit mit dem Erreichten. Sie kann als ‚Zen-Karte‘ bezeichnet werden, wie es uns die eigenwillige Darstellung im Mystischen Lenormand durch die in ihre Ikebana-Kunst versunkene Japanerin sogar bildlich zeigt. Mit Karte 30 Lilie werden in der traditionellen Bedeutung zudem die Sexualität und die Familie in Verbindung gebracht. Bei entsprechenden umliegenden Karten kann sie auch auf eine Affäre hinweisen. Liegt sie bei einer Personenkarte, so charakterisiert sie diese als älter und erfahren, sei es vom tatsächlichen Alter oder lediglich von der Ausstrahlung und vom Wesen des Menschen her. Auf jeden Fall wird und wirkt diese Person von innerer Ruhe und Stabilität getragen. Sie zeigt stets eine von Reife, Weisheit und Würde geprägte Persönlichkeit. Außerdem verrät sie, dass diese Person nach Harmonie strebt und sehr familienorientiert sein dürfte. Als eigenständige Personenkarte kann sie den väterlichen Typ wie z.B. einen Onkel, Großvater oder älteren Bruder darstellen. Sie zeigt einen Senior oder Mäzen, der dem Fragesteller in seiner Situation wohlwollend unterstützend mit seiner Erfahrung zur Seite steht. Die Lage im Großen Blatt verrät uns Folgendes: Über einer Personenkarte gelegen zeigt die Karte 30 Lilie, dass diese an Sex, Zärtlichkeit oder gar an eine Affäre denkt. Ihre Gedanken können aber auch um die Familie kreisen oder zeigen, dass sich die Person Hilfe in einer Angelegenheit wünscht.

 

Zu den Kartenlegern

Liegt die Karte 30 Lilie unter einer Personenkarte, steht sie mitten in einer ‚Lilien-Situation‘. Das heißt, sie ist eingebunden in eine Familie, erlebt eine zärtliche Zeit oder hat sogar eine Affäre, möglicherweise empfängt sie gerade Hilfe von jemandem. Liegt die Karte 30 Lilie vor der Personenkarte, so steht dieser Person in Kürze eine Auseinandersetzung mit dem Thema Familie, Sexualität oder Hilfe ins Haus. Hinter der Personenkarte gelegen zeigt sie an, dass diese Person gerade aus einer solchen Situation kommt. Die zeitliche Einordnung fällt in den Jahresabschnitt, in dem bereits alles getan ist und nun zur Ruhe kommt, wo mit dem Erreichten abgeschlossen wird, und die Erfahrungen verarbeitet werden, um in den nächsten Zyklus getragen zu werden. Entsprechend ist die Karte 30 Lilie zeitlich dem Winter zugeordnet. Die Bäume gehen in Winterruhe, sie konzentrieren ihre Säfte in Stamm und Wurzeln und warten geduldig auf die ersten warmen Frühlingsstrahlen, um mit neuer Kraft auszutreiben. Samen brauchen eine Zeit der Ruhe und des Nachreifens, bevor sie keimen und neue Pfl anzen hervorbringen können. Einige Tiere ziehen sich aus der Welt zurück und halten Winterschlaf. Auch wir Menschen sind weniger aktiv im Außen, nutzen stattdessen die kalte Jahreszeit für ‚Stillarbeiten‘. Es ist die Zeit der Besinnung und Besinnlichkeit, der inneren Einkehr und Selbstrefl exion. Und weil der Winter die Jahreszeit ist, die durch die Lilie symbolisiert wird, steht diese Karte auch für Schnee und Eis.

 
Bedeutungen:  

Die Lilie erklärt sich selbstverständlich aus ihren Bedeutungen: So repräsentiert die Karte 30 Lilie die Farbe Weiß (Schnee des Winters), aber auch alle Grautöne (die grauen Haare reifer Menschen) werden durch die Lilie angesprochen. Auf der körperlichen Ebene werden ihr die Geschlechtsorgane zugeordnet. Doch auch die bei älteren Personen nachlassenden Augen und Ohren werden gelegentlich genannt. Die Astrologische Entsprechung variiert je nach Schule und persönlicher Präferenz. Eine mögliche Zuordnung ist, Saturn als Herrscher über die Karte 30 Lilie mit seiner Weisheit zu sehen. Demzufolge ist dann das dazugehörende Tierkreiszeichen Steinbock. Damit ist der Zeitraum vom 22. Dezember bis zum 20. Januar umschrieben, was mit der Winterzeit perfekt übereinstimmt. Als weitere Möglichkeit kann aber auch das Tierkreiszeichen der um Ausgleich und Harmonie bestrebten Waage angenommen werden, was den Zeitrahmen 24. September bis 23. Oktober nahelegt. Die Karte 30 Lilie wird traditionell als Schlüssel- oder Themenkarte betrachtet, wenn es um Fragen der Sexualität oder Familie geht. Will man also mehr zu diesen Themenbereichen wissen, fi ndet man die Antwort in der Großen Tafel in den um die Karte 30 Lilie liegenden Karten. Bei kleineren Auslegemustern wird häufi g eine Schlüsselkarte vor dem Ziehen der benötigten Karten offen ausgelegt. Die Karte 30 Lilie bietet sich an, wenn es sich bei der Fragestellung um das Thema Sexualität, Affäre oder Familie dreht.

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern
Monatshoroskope
Monatshoroskope

Wie wird dieser Monat für Sie? Alle Sternzeichen unterteilt in 3 Dekaden!  Lesen Sie Ihr aktuelles Monatshoroskop mit genauen Bezug auf Ihre Geburtsdekade!
 

Monatshoroskope
Kartenlegen
Rider Waite Tarot

Bei Beratern und Einsteigern sehr beliebt - das Rider Waite Tarot. Lesen Sie die Geschichte und Deutung dieses
Tarot-Klassikers
im Portrait.
 

Rider Waite Tarot
Channeling
Channeling - Läutende Glocken und schwebendes Channelmedium

Die Geschichte des Channeling - Bekannte und einflußreiche historische Channelmedien portraitiert von Nadja Berger.
 

Channeling-Artikel

Ihre Abo-Vorteile

Zeitschrift Zukunftsblick abonnieren

12 Ausgaben pro Jahr. Sie sparen über 13% gegenüber den normalen Bezugspreis.

  • Günstiger als am Kiosk
  • Pünktlich am Erscheinungstag in Ihrem Briefkasten
  • Jederzeit kündbar
Print-Abo bestellen
Zur mobilen Webseite /
24.11.2017, 00:44 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  236 / ac32 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe