Ideen zum Muttertag

 

Alles rund um das Thema Muttertag – wann ist es soweit, wann hat der Muttertag seinen Ursprung und die besten Geschenktipps!


Was wünschen sich die einzelnen Sternzeichen


 

Selbst gebastelte Geschenke, ein Meer aus Blumen und Frühstück ans Bett – jedes Jahr ehren wir unsere Mütter an einem ganz besonderen Anlass: dem Muttertag. Diesmal am 14. Mai.

Überraschen Sie Ihre Mutter zum Muttertag!

Wahrscheinlich fallen jedem Kind auf die Schnelle mindestens drei Gründe ein, warum es seiner Mutter eine Freude machen sollte. Der offizielle Muttertag – in Deutschland ist er dieses Jahr am 14. Mai – ist nur ein Anlass, um sie zu ehren und einmal Danke zu sagen. Und wie kann man das am besten? Natürlich mit einem tollen Geschenk! Wir liefern Ihnen einige Ideen zum Muttertag, mit denen Sie sicher ins Schwarze treffen.

 

 

Wann ist Muttertag?

 

Der Muttertag ist – wie der Name schon sagt – ein Tag zu Ehren aller Mütter bzw. der Mutterschaft im Allgemeinen. Zwar ist er gesetzlich nicht verankert, in vielen Ländern hat man sich aber auf ein bestimmtes Datum geeinigt. Im deutschsprachigen Raum ist er dieses Jahr am 14. Mai. Doch nicht jedes Land begeht den Muttertag an diesem zweiten Sonntag im Mai. In England wird der Muttertag z. B. mit dem Einsetzen der Fastenzeit gefeiert. Das ist der vierte Sonntag eines Frühjahrs. Wieder anders machen es Norwegen und Russland. Sie begehen den Muttertag am zweiten Sonntag im Februar bzw. am letzten Sonntag im November.

 

Berater wählen

 

Wann hat der Muttertag seinen Ursprung?

 

Alle Jahre wieder feiern wir den Muttertag. Einen Tag, an dem wir unseren Müttern für all das danken können, was sie im Laufe unseres Lebens für uns getan haben. Doch woher kommt eigentlich dieser Muttertag? Was hat er mit dem Nationalsozialismus zu tun? Und was hat eigentlich die Blumenindustrie davon?

  • In der Antike findet der Muttertag seinen Ursprung. Schon die alten Griechen und die Römer veranstalteten Frühlingsfeste zu Ehren ihrer Mütter und Göttinnen.
  • In Großbritannien taucht der Muttertag (Mothering Day) als solches zum ersten Mal auf. Vor dem Beginn der Fastenzeit sollten Mütter und ihre Familie noch einmal die Chance haben, miteinander zu feiern und zu schlemmen. Das war im Jahr 1644.
  • In Amerika kennt man den Muttertag unter dem Begriff Mother’s Work Day. Er soll die Mutterschaft als solche ehren und die Mühe, die Mütter in die Erziehung ihrer Kindern stecken. Bereits 1905 regte Anna Jarvis an, den Muttertag zu einem offiziellen Feiertag zu erklären. Doch erst 1914 konnte der damalige Präsident Woodrow Wilson den amerikanischen Kongress von dieser Idee überzeugen.
  • In Deutschland wird der Muttertag 1923 zum ersten Mal gefeiert. Die Blumenindustrie forciert das, indem sie kostenlose Blumengebinde auf der Straße verteilt. Weitere zehn Jahre später, 1933, erklären ihn die Nationalsozialisten zum offiziellen Feiertag. Man einigt sich auf den zweiten Sonntag im Mai. In den 40er-Jahren nutzte die NSDAP den Muttertag zu propagandistischen Zwecken. Sie verlieh allen Müttern, die viele Kinder auf die Welt gebracht hatten, das deutsche Ehrenkreuz.
  • Heutzutage ist der Muttertag strikt von Ideologien oder politischen Parolen zu trennen. Ziel ist es einzig und allein, den Müttern eine Freude zu machen. Blumen zählen aber nach wie vor zu den beliebtesten Geschenken.
 

Beliebteste Geschenke zum Muttertag

 

Es gibt zahlreiche Gründe, Mama ein Geschenk zu machen. Der Muttertag ist nur ein Anlass, bei dem man sie verwöhnen darf. Darin sind wir uns einig. Das passende Geschenk zu finden, da wird es schwierig. Selbst wenn man seine Mutter gut kennt, fragt man sich jedes Jahr aufs Neue, was man kaufen soll – oder ob es nicht doch ein selbst gebasteltes Geschenk sein sollte. In Deutschland zählen Blumen und Pralinen immer noch zu den beliebtesten Präsenten. Aber es gibt noch andere Ideen zum Muttertag: Ob ein Album mit persönlichen Fotos, eine Einladung zum Essen oder ein Gutschein für eine Massage – kreative Einfälle sind gefragt. Ein kleiner Tipp für alle, die auf der Suche nach etwas Außergewöhnlicherem sind: Wie wäre es mit einer eigenen Sternschnuppe?

 

Muttertagsgeschenke

 

Muttertag und die Sternzeichen

 

Auch das Sternzeichen kann bei der Geschenkeauswahl ausschlagend sein – sagt es doch einiges über den Charakter eines Menschen aus.

  • Widder-Mamas sind sehr aktiv, da bleibt zum Entspannen wenig Zeit. Das passende Geschenk: duftende Badeöle oder ein neues Kirschkernkissen.
  • Ob kleine Leckereien aus dem Feinkostladen oder ein tolles Parfum – Stier-Mütter genießen gern mit allen Sinnen.
  • Zwillinge-Mamas sind viel und gern unterwegs. Was passt da besser als ein neuer Koffer oder bestimmte Utensilien fürs Auto?
  • Mit einem Strauß roter Rosen macht man der Krebs-Mutter die größte Freude. Sie ist eine echte Romantikerin.
  • Die Löwe-Mama ist sehr anspruchsvoll. Ein Abendessen im schicken Restaurant oder ein Gutschein fürs Spa müssen schon sein, um sie zu beeindrucken.
  • Die Jungfrau-Mutter bildet sich gern weiter. Ein interessantes Buch oder ein Abo für ihre Lieblingszeitschrift wären passende Geschenke zum Muttertag.
  • Mütter mit dem Sternzeichen Waage legen viel Wert auf ihr Äußeres. Hochwertige Pflegeprodukte und Luxusartikel machen sie glücklich.
  • Die Skorpion-Mama ist eine gute Beobachterin. Was könnte sich da besser als Geschenk eignen als eine schicke Sonnenbrille – für den optimalen Durchblick.
  • Schütze-Mütter sind gern auf Reisen. Eine DVD oder ein Bildband über das Land ihrer Träume sind ideale Geschenke.
  • Mütter mit dem Sternzeichen Steinbock sind praktisch veranlagt und stets gut organisiert. Ein Kalender im Pocketformat oder ein neuer Taschenrechner sorgen dafür, dass das so bleibt.
  • Wassermann-Mamas mögen es exotisch. An einem ausgefallenen Kochbuch oder gar einem Kochkurs finden sie Gefallen.
  • Ein Gutschein für eine Massage oder ein Duftöl bieten der Fische-Mutter die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und sich etwas zu entspannen.
 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern

Astro-Beratung am Telefon

Astrologie Horoskope Beratung
Wohin führt mich mein Lebensweg?

Mithilfe der Astrologie und Ihrem Horoskop können Sie das herausfinden.

Astrologen wählen

Spiritualität

Questico-Magazin Spiritualität

Im Magazin lesen Sie aktuelle Artikel über Hellseher, Schamanen und spannende Hintergründe.

Magazin Spiritualität

Ihr Magazin

Magazin Zukunftsblick abonnieren und über 13% sparen

Zukunftsblick
Ihr monatliches Magazin rund um Spiritualität und Selbstfindung

Ihr Vorteils-Abo - jetzt bestellen
Zur mobilen Webseite /
20.11.2017, 20:20 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  626 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe