Sonnenfinsternis 2016

Wo ist sie zu sehen?

Wo kann man die Sonnenfinsternis 2016 sehen? Warum brauchen die Augen einen Schutz vor der Sonne? Wir geben Ihnen die Antworten und weitere Infos.


* Preisinformation
Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €
Sonnenfinsternis 2016 – wie stehen die Beobachtungschancen?

 

Wenn Sie sich immer am gleichen Ort aufhalten, erleben Sie nur alle 360 Jahre eine totale Sonnenfinsternis. Erst 2081 wird der Mond die Sonne in Deutschland wieder komplett verfinstern.

 

Die Sonne ist das Zentralgestirn im Planetensystem. Als einzige Energie- und Lichtquelle fasziniert der Himmelskörper seit Jahrtausenden Wissenschaftler und Sternenfreunde auf der ganzen Welt. Zu den aufregendsten Naturereignissen gehört eine totale Sonnenfinsternis. Doch auch partielle Finsternisse bieten ein spannendes Schauspiel. Wann erleben wir die nächste Sonnenfinsternis 2016? Wie stehen die Beobachtungschancen für Deutschland? Und welche Sonnenfinsternis Variante erwartet uns?

 

 

Wie kommt es zu einer totalen oder partiellen Sonnenfinsternis?

 

Eine Sonnenfinsternis entsteht, wenn der Mondkernschatten Teile der Erdoberfläche bedeckt. Bei einer totalen Sonnenfinsternis ist der Kernschatten höchstens einige hundert Kilometer breit, bei einer partiellen Finsternis kann der Halbschatten dagegen mehrere tausend Kilometer umfassen. Wandert der Schatten des Mondes von Osten nach Westen, erleben die in dieser Zone befindlichen Regionen eine totale Sonnenfinsternis.

 

Steht der Mond am entferntesten Punkt zur Erde, erreicht der Schatten die Erde nicht. In diesem Fall entsteht eine ringförmige Sonnenfinsternis. Beobachter in Orten, auf die der Halbschatten des Mondes trifft, sehen eine partielle Sonnenfinsternis. Am 16. Juli 2186 wird übrigens die längste totale Sonnenfinsternis zwischen 1.999 v. Chr. und 3.000 n. Chr. mit einer Dauer von 7:29 Minuten erwartet.

 

In der totalen Phase können Sie die Sonnenkorona beobachten. Wissenschaftler nutzen totale Sonnenfinsternisse, um Messungen im Gravitationsfeld der Sonne vorzunehmen. In Deutschland des 20. Jahrhunderts war die Sonne lediglich einmal am 01.08.1999 komplett verdunkelt. Die nächste sichtbare totale Sonnenfinsternis in Mitteleuropa am 03.09.2081erleben zumindest Ihre Enkel. Eine Beobachtungschance für eine partielle Sonnenfinsternis ergibt sich in Deutschland am 25. Oktober 2022 wieder.

 

Berater finden

 

Sind die Sonnenfinsternisse 2016 hierzulande zu sehen?

 

Die nächste Sonnenfinsternis 2016 am 20. März ist zwar eine totale, doch leider von Deutschland aus nicht zu sehen. Die Sonnenfinsternis startet über dem Indischen Ozean, zieht entlang der Insel Sumatra, überquert Borneo und erreicht die Inselgruppe Molukken. Die Maximaldauer der Verfinsterung wird im Inselgebiet Karolinen bei mehr als vier Minuten liegen. Auch die ringförmige Sonnenfinsternis am 01.09.2016 ist nur im Indischen Ozean und in Afrika zu bestaunen.

 

In einem Jahr finden weltweit ca. 2,5 Sonnenfinsternisse statt, in einem Jahrhundert durchschnittlich 238. Im 21. Jahrhundert verdunkelt sich die Sonne 224 Mal – relativ wenig im Vergleich mit den Durchschnittswerten. Eine spektakuläre Sonnenfinsternis ereignete sich 1999 in Rumänien. Der Kernschatten bewegte sich mit einer Geschwindigkeit von 2.500 km/h über das Land und war damit schneller als die Concorde mit einer Höchstgeschwindigkeit von 2.200 km/h. Damals wurden Flugtickets verkauft und drei der schnellsten Flugzeuge folgten dem Kernschatten.

 

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen Mond- und Sonnenfinsternis?

 

Das Phänomen einer Sonnenfinsternis ist aufgrund der nötigen Planetenkonstellationen nur in einer Neumondphase möglich. Eine Mondfinsternis erleben wir dagegen nur bei Vollmond, wenn die Erde zwischen Sonne und Mond positioniert ist. Diese Finsternis lässt sich von der gesamten Erd-Nachtseite aus beobachten. Bei Vollmond kann es keine Sonnenfinsternis geben, weil Mond und Sonne auf der jeweils entgegengesetzten Erdseite positioniert sind.

 

Die Mondseite, die der Erde zugewandt ist, wird nicht von der Sonne beschienen. Es ist Neumond. Der Grund, warum es nicht in jeder Neumond- bzw. Vollmondphase zu Sonnen- und Mondfinsternissen kommt ist einfach: Die Mondumlaufbahn um die Erde ist gegenüber der Erdumlaufbahn um die Sonne um ca. 5° geneigt, was als Planetenebene oder Ekliptik bezeichnet wird. Aufgrund dieser Neigung steht der Mond zumeist oberhalb oder unterhalb dieser Planetenebene.

 

 

Augen bei einer Sonnenfinsternis richtig schützen

 

Verschwindet die Sonne hinter dem Neumond, ist das ein besonderes astronomisches Ereignis. Doch es ist hochgefährlich, ohne den geeigneten Augenschutz in die Sonne zu schauen, denn es drohen Binde- und Hornhautentzündungen. Netzhautschäden entstehen, wenn es zu einer Linsentrübung kommt, was im Extremfall zu einer Erblindung führt. Beim Optiker erhalten Sie Schutzbrillen mit Spezialfolie, die höchstens 0,001 Prozent Sonnenlicht durchlassen. Spezielle Sonnenfinsternisbrillen sind auch zu günstigen Preisen im Internet erhältlich, jedoch meistens sehr schnell ausverkauft.

 

Hier noch ein paar Tipps zum Kauf von Spezialbrillen:

  • Eine Schutzbrille sollte den geltenden EU-Normen entsprechen und das CE-Zeichen tragen.
  • Warn- und Nutzungshinweise müssen ersichtlich sein.
  • Folienbrillen dürfen keine Beschädigungen wie Kratzer oder Risse aufweisen.
  • Gute Sonnenschutzbrillen sind mit breiten Bügeln ausgestattet und liegen dicht an. So wird der Einfall der Sonnenstreustrahlung in die Augen reduziert.

Auch optische Geräte wie Ferngläser oder Teleskope schädigen die Augen, wenn Sie die Sonne direkt durch die Geräte beobachten, und sollten daher nur mit speziellen Sonnenfiltern verwendet werden. Ebenso risikoreich sind vermeintliche Schutzgegenstände wie schwarze Filmstreifen, CDs oder rußgeschwärzte Glasscheiben. Planen Sie eine Reise nach Afrika oder Indonesien, um eine Sonnenfinsternis 2016 live zu erleben, sollten Sie sich bereits in Deutschland um den geeigneten Augenschutz kümmern. Dann können Sie das eindrucksvolle Himmelsspektakel in vollen Zügen genießen.
 

 
Mein Gratisgespräch

0900-Beratung

0900-Beratung
Beratung ohne Registrierung aus dem deutschen Festnetz

Sprechen Sie ohne Registrierung mit dem Berater Ihrer Wahl.
Praktische Abrechnung über Ihre Telefonrechnung.

Liste der 0900-Berater
Wunschtermin

Kundenservice

Questico Hilfe

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich gerne an unsere MitarbeiterInnen im Kundenservice unter

0800 818 70 77

(Mo. - So. von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr)

Wir sind für Sie da!

Häufige Fragen Kontaktformular
Zur mobilen Webseite /
27.07.2017, 20:56 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2016 Questico  1186 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe