Laurentiustränen

 

Laurentiustränen, so nennen wir die Sternschnuppen am Sommerhimmel. Warum heißen sie so? Und können sie wirklich Wünsche erfüllen?

 


Laurentiustränen


 

Wenn im Sommer die Sterne vom Himmel fallen, spricht man von „Laurentiustränen“. Woher kommt dieser Name? Und können Sternschnuppen Wünsche erfüllen?

Laurentiustränen am Nachthimmel

Wer in diesen Wochen die Augen zum Nachthimmel wendet, hat nicht selten Glück – denn wie immer im Juli und August flitzen jetzt zahlreiche Leuchtstreifen übers Firmament. Wir erleben gerade einen der größten Sternschnuppenschauer des Jahres: die Perseiden, im Volksmund auch „Laurentiustränen“ genannt. Warum heißen sie so? Und welche Kraft haben sie?

 

Perseiden – Sternschnuppenregen im Sommer

 

Im Sommer durchquert die Erde auf ihrer Bahn den Meteorstrom der Perseiden. Bei den zahlreichen Sternschnuppen, die wir in dieser Zeit bewundern können, handelt es sich um winzige Trümmerteilchen des Kometen Swift-Tuttle, die in die Atmosphäre der Erde eindringen und verglühen. Vom 17.7. bis zum 24.8. bietet sich dieses Naturschauspiel, bei dem wir in manchen Nächten sogar etwa hundert Sternschnuppen pro Stunde zählen können. Perseiden heißen sie, weil sie aus dem Sternbild Perseus zu kommen scheinen. Doch das ist nicht ihr einziger Name …

 

Astrologen wählen

 

Der Hintergrund der „Laurentiustränen“

 

„Laurentiustränen“ ist eine volkstümliche Bezeichnung für den sommerlichen Perseidenschauer. Der Grund ist ganz einfach: Immer wenn er auftritt, jährt sich der Todestag des heiligen Laurentius von Rom. Der Märtyrer starb am 10. August, also mitten in der Zeit des Sternschnuppenregens. Das veranlasste die Menschen zu der Vorstellung, die Sterne würden das Ende des Heiligen beweinen.


Und warum musste Laurentius sterben? Als Archidiakon von Rom war er im 3. Jahrhundert dafür zuständig, das Kirchenvermögen zu verwalten. Doch es war die Zeit der Christenverfolgung. Kaiser Valerian, der bereits den römischen Bischof Sixtus II. hatte enthaupten lassen, forderte Laurentius auf, ihm innerhalb von drei Tagen den Kirchenschatz auszuhändigen. Doch der Diakon hatte andere Pläne: Er verweigerte den Befehl und verteilte stattdessen den gesamten Reichtum unter den bedürftigen Menschen der Gemeinde. Schließlich dachte er sich noch eine Provokation aus: Er präsentierte dem Kaiser eine Menschenmenge bestehend aus Armen, Kranken und Waisen mit den Worten, er bringe ihm „den wahren Schatz der Kirche“. Natürlich verstand Valerian keinen Spaß und verurteilte Laurentius zum Tode.


Am 10. August 258 wurde er auf einem glühenden Rost hingerichtet. Seinen Humor hatte er noch immer nicht verloren. Man erzählt sich, dass er seine Henker nach einer Weile bat, ihn zu wenden – er sei auf einer Seite schon gar. Wegen seines Feuertodes ist der heilige Laurentius heute Schutzpatron aller Berufsgruppen, die mit Feuer zu tun haben, von den Feuerwehrleuten bis hin zu den Köchen.

 

St. Laurentius

 

Sternschnuppen und ihre Bedeutung

 

In der Antike hielt man Sternschnuppen für die Verkünder des Todes – was natürlich gut mit unserer Geschichte des heiligen Laurentius zusammenpasst. Doch heutzutage verbinden wir fast nur noch Positives mit diesem Himmelsphänomen. Jeder weiß: Wer eine Sternschnuppe beobachtet, darf sich etwas wünschen. Das großartige Schauspiel in den sommerlichen Sternschnuppennächten genießen viele von uns nicht nur der Faszination wegen, sondern eben auch, weil wir hoffen, dass unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte wahr werden können. Und wann sonst sollte das möglich sein, wenn nicht in einer so magischen Nacht?

 

 

Laurentiustränen als Glücksbringer – erfüllt sich mein Wunsch?

 

Kurz gesagt: Die Chancen stehen gut. Denn ein Wunsch, den wir an das Universum übergeben, hat immer eine besondere Kraft. Wenn wir eine Sternschnuppe sehen, passiert etwas: Wir „erwischen“ einen kurzen Moment von wenigen Sekunden und konzentrieren uns sofort mit aller Kraft auf den Kern unseres Wunsches. Ohne Ablenkung, ohne Umwege, ohne Nebensächlichkeiten.


Da wir den Wunsch innerhalb weniger Sekunden parat haben müssen (sonst ist die Sternschnuppe schon wieder verloschen), denken wir nicht einfach an irgendetwas Nebensächliches – sondern an etwas, das uns sofort einfällt, weil es uns wirklich am Herzen liegt. Ein so starker Wunsch hat dann auch tatsächlich gute Chancen, in Erfüllung zu gehen.


Übrigens: Das gilt auch, wenn wir uns den Wunsch schon vorher überlegen, um dann im Moment der Sternschnuppe daran denken zu können. Eine solche Vorbereitung zeugt nämlich ebenfalls von einem starken Wunsch. Die Sternschnuppe kann uns nun helfen, uns den Wunsch ins Bewusstsein zu rufen und ihn dort fest zu verankern. Und wenn sie uns dann noch zuversichtlich stimmt und uns an seine Verwirklichung glauben lässt, haben wir alle Voraussetzungen bei der Hand, um ihn bald wahr werden zu lassen.

 

Perseidenschauer – wann ist Sternschnuppennacht?

 

Sternschnuppennächte gibt es im Hochsommer viele – schließlich sehen wir über einen Monat lang die Perseiden am Nachthimmel. Und wie wir jetzt wissen, ist beispielweise der 10. August, der Tag des heiligen Laurentius, für seinen Sternschnuppenreichtum bekannt. Ganz haben wir das Perseiden-Maximum an diesem Datum aber noch nicht erreicht, erst zwei Tage später folgt der absolute Höhepunkt: nämlich in der Nacht vom 12. auf den 13. August. Dann lohnt es sich besonders, in den Himmel zu blicken. Aber auch die Nächte davor und danach sind wie gesagt gut geeignet.


Sie möchten Ihr Glück versuchen? Am besten klappt das an einem Ort etwas außerhalb der großen Städte. Dort ist es dunkel genug, um die Sternschnuppen gut sehen zu können. Die frühen Morgenstunden sind besonders vielversprechend, doch vermutlich müssen Sie gar nicht so lange ausharren, um eine Sternschnuppe zu Gesicht zu bekommen. Nehmen Sie einen großen Wunsch mit und denken Sie fest an ihn, wenn ein Stern vom Himmel fällt. Dann können die Laurentiustränen dieses Jahr zu Ihren persönlichen Glücksbringern werden.

 

Wann stehen die Sterne am besten für Sie? Erfahrene Astrologen verraten es Ihnen! >> Jetzt Astrologen wählen

 
Gratis Questico Kennenlerngespräch sichern

Astro-Wissen

Astrologie-Wissen: Mehr über Planeten erfahren
Lesen Sie alles über die astrologische Bedeutung der Planeten!

Sternzeichen

Astro-Beratung am Telefon

Astrologie Horoskope Beratung
Wohin führt mich mein Lebensweg?

Mithilfe der Astrologie und Ihrem Horoskop können Sie das herausfinden.

Astrologen wählen

Monatshoroskope

Alle Monatshoroskope

Sie suchen ein aktuelles Monatshoroskop? 
Hier gelangen Sie zur Auswahl der Monats-horoskope für alle Sternzeichen!

Monatshoroskope

Tageshoroskope

Alle Tageshoroskope

Sie wollen wissen wie Ihr Tag wird?
Lesen Sie hier Ihr aktuelles Tageshoroskop.

Tageshoroskop

Ihr Magazin

Magazin Zukunftsblick abonnieren und über 13% sparen

Zukunftsblick
Ihr monatliches Magazin rund um Spiritualität und Selbstfindung

Ihr Vorteils-Abo - jetzt bestellen
Zur mobilen Webseite /
24.11.2017, 01:07 MEZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2017 Questico  357 / ac22 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe