Beraterin: Wilma Moll Tarot & Kartenlegen
 

Wilma Moll

Beratercode: 9466 · deutsch
Wilma legt hellfühlig die Karten und berät auf Basis ihres bewegten Lebens. Sie steht mit Ehrlichkeit und Herzenswärme Menschen in Notlagen zur Seite.
Nicht da Status
1.162 Bewertungen
13.646 Gespräche
Waage Sternzeichen 

Aktueller Hinweis

Donnerstag ab 9.30 bis 22 Uhr von Herzen für sie da! In Pausen Rückruf nutzen bitte! 20. Juni um 22:08

1.162 Bewertungen

4,9 Durchschnittliche Bewertung
Tolles Gespräch
Mitglied_1633685 - Telefon - 19.06.2018
Liebe Wilma, du hast alles wieder super gesehen. Ich freue mich auf das, was da kommt. Auf deine Vorhersage kann man sich verlassen. Alles Liebe und Gute, deine A.
Wie immer top
Mitglied_115409423 - Telefon - 19.06.2018
Danke für das wohltuende und aufklärende Gespräch.Du hast mir meine Sorgen genommen, jetzt geht es mir besser. Schön, dass es dich gibt! Bis bald.
Einfach Danke
sterni2013 - Telefon - 04.06.2018
... danke wieder einmal für deine beruhigenden Worte, die immer so gut tun. Du triffst die Dinge wirklich ganz genau. Bis bald - alles Liebe.

Beraterportrait Wilma Moll

"Grundlage meiner Beratung ist meine bewegte Lebenserfahrung, meine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit", sagt Wilma Moll. Die vierfache Mutter hat viel Verständnis für Menschen in Notlagen und bietet eine liebevolle begleitende Unterstützung. "Ich habe den Ehrgeiz, gute Lösungswege für jeden Ratsuchenden zu finden", sagt sie.

Dank ihrer Hellfühligkeit und mit Unterstützung der Karten erkennt Wilma schnell die Ursache von Problemen und Konflikten. Wenn der Ratsuchende offen ist und es zulässt, kann sie auch nur mit ihrer Hellsicht arbeiten. Dabei ist es ihr Anliegen, dem Ratsuchenden Geborgenheit und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu geben und das wichtige Gefühl, nicht alleine dazustehen mit seinen Ängsten.

Den ersten Kontakt mit Esoterik hatte Wilma als junge Frau: Astrologie war damals ihr Hobby, außerdem befasste sie sich mit dem Kontakt zu Verstorbenen. "Viele Jahre lag mein Hobby dann aber im Abseits aufgrund meines weiteren sehr bewegten Lebensweges", erzählt sie. 2001 arbeitete sie für eine Agentur, die Menschen für den Esoterikbereich einstellte, und fast jeder Bewerber riet Wilma, ihrer eigenen spirituellen Begabung nachzugehen. So begann sie mit dem Kartenlegen und machte schließlich 2005 die Lebensberatung zu ihrem Beruf.


Sie sind nicht alleine - rufen Sie Wilma an und teilen Sie Ihre Sorgen mit ihr!
Beratungsmethoden
  • Zigeuner- und Kipperkarten
  • Orakel- und Engelkarten
  • Lenormandkarten
  • Hellsehen mit Hilfsmitteln
  • Pendeln
  • Reiki und Energiearbeit
Lebensbereiche
  • Liebe & Partnerschaft
  • Treue
  • Trennung
  • Familie & Kinder
  • Familie und Beruf
  • Potenzial der Kinder

Berater Qualifikationen

Questico Weiterbildungen
  • 2016 Potenziale entdecken und optimal nutzen
  • 2016 Mit Präsenz und Persönlichkeit zum Top-Berater bei Questico
  • 2013 Das Questico Star-Prinzip: Mit Begeisterung beraten
  • 2009 Questico und Berater in Partnerschaft für optimale Qualität

Weitere Qualifikationen
  • 2013 Seminar: Einweihung in Heilgebete
  • 2013 Seminar: Einweihung in die Kunst des Besprechens
  • 2011 Ausbildung, Usui-Reiki, I.Grad
  • 2009 Seminar "Lenormand - Kartenlegen"
  • 2006 Seminar "Kartenlegen mit Kipperkarten"
Interview

Esther (28) aus Erlangen und ihr Weg zu Wilma Moll



Hallo Esther! Eine unverhoffte Begegnung hat Sie aus der Bahn geworfen, als Sie mit Ihrem Leben gerade sehr zufrieden waren.

Ich war so glücklich, eine erste Stelle als Krankenschwester und in Marcel meine große Liebe gefunden zu haben. Gerade hatten wir ein Haus gekauft und wollten eine Familie gründen, da passierte es. Kaum, dass ich zwei Monate in der Klinik angefangen hatte zu arbeiten, bekam ich einen neuen Stationsarzt. Er schaute mich immer in einer Art und Weise an, die mir nicht gefiel. Wenn er an mir vorbeiging, streifte er wie zufällig meinen Körper.



Er hat versucht Sie am Arbeitsplatz zu belästigen?

Es kam noch viel schlimmer. Als ich eines Abends Nachtdienst hatte, kam er in das Schwesternzimmer und fing an, mich zu küssen. Ich versuchte, ihn abzuwehren. Er lachte nur: „Stell dich nicht so an, Angelina.“ Es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Er musste ein ehemaliger Kunde von mir sein aus der Zeit, als ich noch als Animiermädchen gearbeitet hatte. Ich hatte diesen Job nicht lange ausgeübt, ich merkte, dass mir der Job im Rotlichtmilieu nicht lag. Dass mich der Arzt aus dieser Zeit kannte, lies mich erstarren. Was war, wenn er der Klinikleitung von meinem Vorleben erzählte? Was war, wenn Marcel von meinem Vorleben erführe? Voller Ekel und Widerwillen ließ ich die Berührungen über mich ergehen in der Hoffnung, dass es bei einer einmaligen Sache blieb. Doch ich sollte mich täuschen. Wann immer sich Gelegenheit bot, betatschte er mich.



Wollte er mehr als nur Berührungen?

Ja und dazu ist es auch gekommen. Ich weiß nicht, warum ich mich darauf eingelassen habe. Vielleicht hatte ich die Hoffnung, dass er mich danach in Ruhe lassen würde. Aber das passierte natürlich nicht. Ich habe vor jeder Schicht gezittert und mir ging es extrem schlecht.



Haben Sie keinen Versuch gemacht, sich zu wehren?

Als ich ihm drohte, mich über ihn zu beschweren, sagte er zynisch: „Tu das nur, Angelina, wenn du meinst, dass man dir glaubt.“ Ich überlegte auch, zu kündigen. Aber Marcel hätte das Haus nicht alleine abbezahlen können und ich wusste nicht, ob ich mit so wenig Berufserfahrung einen neuen Job gefunden hätte. Dann war ich schwanger und ich wusste nicht, wer der Vater ist. In mir brach eine Welt zusammen.



Wie ist denn dann Wilma ins Spiel gekommen?

Meine Tante Mathilda hat mich an Wilma vermittelt. Als mir Wilma die Karten gelegt hat, sind nur noch die Tränen geflossen. Sie konnte genau sehen, unter welchem Druck ich stand. Wilma hat nicht viel gesagt, aber mich zu Ehrlichkeit und Gradlinigkeit ermutigt. An diesem Abend habe ich wieder Hoffnung geschöpft und ich gestand Marcel alles. Zu meiner großen Erleichterung war er über meine Vergangenheit nicht so entsetzt. Geschockt war er von den Übergriffen. „Wir zeigen diesen Arzt bei der Klinikleitung an. Wir stehen das zusammen durch“, sagte er „und was das Baby betrifft, freue ich mich riesig, auch wenn es nicht von mir sein sollte.“



Und wie ist es dann weitergegangen?

Wie erleichtert war ich, als das Gespräch beim Klinikleiter gut lief. Noch am gleichen Tag wurde Dr. Krämer vom Dienst suspendiert. Am glücklichsten bin ich aber über unsere kleine Tochter. Sie ist kerngesund und ein Gentest hat ergeben, dass Marcel der Vater ist.
* Preisinformation

Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

1,99 €/Min*
1,99 €/Min*
Zur mobilen Webseite /
21.06.2018, 10:01 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  984 / ac21 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe