Beraterin: Elisabeth Laum Medium & Channeling
 

Elisabeth Laum

Beratercode: 3577 · deutsch
Elisabeth hilft Ihnen Probleme zu lösen, Ihren Lebensweg zu erkennen und freudvoll zu leben. Sie bekommen liebevolle, kompetente Hilfe im Alltagsleben, allen Lebensbereichen und konkreten Situationen.
Verfügbar Status
2.403 Bewertungen
40.782 Gespräche
Widder Sternzeichen 

Aktueller Hinweis

ich bin täglich erreichbar! 20. Mai um 17:24

2.403 Bewertungen

4,7 Durchschnittliche Bewertung
Zuversicht
Mitglied_1635776 - Telefon - 12.04.2018
Das Gespräch hat mir wieder Zuversicht gegeben.
Ausziehen ? Kündigen ?
Mitglied_1576177 - Telefon - 29.03.2018
SUPER tolle Beratung !!!!!!!! Wirkliche Lebenshilfe !!!!! Ich danke dir von Herzen !!!!!!
Eine der besten Beraterinnen bei Questico!
Deilojot - Telefon - 25.03.2018
Ganz herzlichen Dank für die perfekte Beratung.. Ich bin sehr angetan, wie perfekt und analytisch Du mir jetzt geholfen hast. Tausend Dank und einen wunderschönen Sonntag!
Verfügbarkeit

Verfügbarkeit

Montag
08:00 bis 22:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 22:00 Uhr

Mittwoch
08:00 bis 22:00 Uhr

Donnerstag
08:00 bis 22:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 22:00 Uhr

Samstag
08:00 bis 22:00 Uhr

Sonntag
08:00 bis 22:00 Uhr

Beraterportrait Elisabeth Laum

"Es gibt immer einen Weg,
 es gibt immer eine Lösung.
Der Gedanke formt Materie.
 Der Glaube versetzt Berge."


Elisabeth Laum, früher Prangenberg ist seit ihrer Kindheit hellsichtig: "Als Sechsjährige entdeckte ich, dass meine Träume wahr sind und ich in andere Menschen hineinsehen kann", erzählt sie. In Flugträumen besuchte sie Orte, die sie später an der Realität überprüfte.

Das besondere Interesse an Menschen ließ sie verschiedene sozialpädagogische Berufe erlernen: 1967 Kinderpflegerin, 1974 Diplom Sozialarbeiterin und später Fachkraft für Psychotherapie, wo sie die Traum- und Bildarbeit in ihre Tätigkeiten mit einbezog. Zugleich suchte Elisabeth nach den Sinnzusammenhängen hinter den normalen weltlichen Ereignissen.

Als 24-Jährige begann sie, Karten zu legen und Träume zu deuten. Es folgten das Studium des Tao-te-king und des I Ging als Orakel und Weisheitslehre, ein spiritueller Feuerlauf und die Autorisierung zur transzendentalen Meditation. In gemalten Bildern drückt Elisabeth ihre Erkenntnisse aus und ist als Künstlerin und mediale Lebensberaterin international erfolgreich. Seit 2004 ist sie als mediale Lebensberaterin auch für Questico tätig.

Alle Themen und Fragen zur Liebe, Beruf und Familie und zur Selbstfindung sind Elisabeth herzlich willkommen. Je nach Fragestellung arbeitet sie mit oder ohne Hilfsmittel und hilft gerne, den Weg zum Glück und in den persönlichen Erfolg zu finden.

Elisabeth bietet auch Questico-Seminare zu den Themen Traumdeutung, Meditation, I Ging und TAO sowie Kartenlegen mit dem Skatdeck an.


Lassen Sie sich von Elisabeth kompetent und treffsicher beraten!
Beratungsmethoden
  • Traumdeutung
  • Channeling
  • Skatkarten
  • Lichtarbeit
  • Pendeln
  • I Ging
Lebensbereiche
  • Treue
  • Familie & Kinder
  • Weiterbildung
  • Selbstfindung
  • Karmaarbeit
  • Einsamkeit

Berater Qualifikationen

Questico Weiterbildungen
  • 2013 Mit Präsenz und Persönlichkeit zum Top-Berater bei Questico
  • 2011 Potenziale entdecken und optimal nutzen
  • 2010 Das Questico Star-Prinzip: Mit Begeisterung beraten
  • 2009 Questico und Berater in Partnerschaft für optimale Qualität

Weitere Qualifikationen
  • 1994 2-jährige Weiterbildung in Methoden Humanistischer Psychologie, Institut für Humanistische Psychologie e.V., Eschweiler
  • 1994 Träume als Zugang zur Innenwelt, IHP Eschweiler
  • 1974 Studium des I Ging, des Tao, und des Kartenlegens
  • 1972 Autorisierung zur Transzendentalen Meditation
Interview

Lisa, Sie hatten schlechte Träume und haben Elisabeth Prangenberg angerufen, um sie um Rat zu fragen.

Das stimmt. Ich weiß ja nicht, ob es auch anderen Menschen schon mal so gegangen ist, aber ich hatte über Jahre immer wieder den gleichen Traum, der mich fast in den Wahnsinn getrieben hat. Immer bin ich vor etwas weggelaufen, durch einen dunklen Wald und immer fiel ich am Schluss, als meine Verfolger mich schon fast erreicht hatten, eine Schlucht herunter. Dann bin ich aufgewacht. Und egal wie oft ich das geträumt habe, ich bin immer völlig panisch wach geworden, um mich dann natürlich zu beruhigen, ich kannte den Traum ja schon.

Haben Sie nie Rat bei einem Psychologen gesucht?

Nein, das habe ich mich nicht getraut. Ich meine, ich habe ja nur diesen Traum, ansonsten geht es mir gut und ich weiß gar nicht, wie da ein Psychologe helfen soll. Ich weiß zwar auch, dass solche Träume etwas zu bedeuten haben, aber da in meinem Leben nichts wirklich Schlimmes passiert ist, dachte ich, dass das einfach nur ein böser Spuk ist.

Wie kamen Sie auf Elisabeth Prangenberg?

Durch eine Freundin, die von meinem Traum wusste. Die hatte Elisabeth entdeckt und mir den Tipp gegeben, es doch mal bei ihr zu versuchen. Erst wusste ich gar nicht, ob ich mich bei ihr melden soll, aber dann habe ich mich doch dazu entschlossen, weil ich auch endlich mal Klarheit haben wollte. Also habe ich angerufen und ihr von meinem Traum erzählt.

Konnte Elisabeth Prangenberg Ihnen helfen?

Ja, aber gar nicht mal so, wie ich es erwartet hatte. Sie hat sich alles in Ruhe angehört und meinte, dass solche Träume meist mit großen Ängsten zu tun haben. Der Wald sei mein Unterbewusstsein und das Fallen sei ein Zeichen dafür, dass ich vor irgendetwas weglaufen würde. Das ist natürlich erst mal etwas abstrakt und ich konnte mir nicht vorstellen, was sie meint. Aber sie hat sehr viel nachgefragt und wollte auch von meinen anderen Träumen wissen. Das habe ich ihr erzählt und sie meinte, da sei immer wieder das Motiv zu erkennen, dass ich vor irgendetwas weglaufen würde. Also haben wir etwas gegraben, bis wir zusammen auf etwas gestoßen sind.

Und was war das?

Das war einfach, und es lag direkt vor meiner Nase, aber wie das so ist, man kann es nicht sehen. Und bei mir war es die Liebe, vor der ich immer weglaufen bin. Ich habe einen sehr anstrengenden Job, den ich sehr mag und meine Beziehungen sind immer an dieser Arbeit zerbrochen. Mal wollten die Männer mehr Zeit, mal wollten sie, dass ich meinen Job ganz aufgebe, was natürlich nicht in Frage kam. Nach einer Zeit habe ich mir dann nur noch Männer ausgesucht, denen ich emotional gar nicht nah war. Ich wollte sie immer etwas auf Distanz halten, damit ich mich leichter verabschieden konnte, wenn ich das für richtig gehalten habe.

Aber es fehlte dadurch auch etwas in Ihrem Leben.

Genau. Aber ohne, dass ich es erst mal bemerkt hätte. Für mich war ja alles klar, dachte ich. Aber ich hatte vergessen, dass man selbst auch richtige Liebe geben muss, wenn man geliebt werden will. Und je mehr ich das verdrängte, desto stärker wurden meine Träume. Ich war nie wirklich alleine, weswegen ich kaum Gelegenheit hatte, darüber nachzudenken, wie es mir eigentlich geht. Das hat sich seit meinem Gespräch mit Elisabeth deutlich geändert. Ich habe gelernt mehr auf mein Innerstes zu hören und mir selbst zuzugestehen, dass ich auch nur ein Mensch bin und dass Liebe nichts Schlechtes ist. Der Traum ist immer noch da, aber er kommt nicht mehr so oft. Wenn ich mal wieder in meinen alten Rhythmus falle, ist er sofort da. Dann weiß ich genau, dass ich etwas falsch mache und konzentriere mich wieder.

 
* Preisinformation

Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute zu den angegeben Preisen können anfallen bei:
Anrufer aus Deutschland: Mobil: +0,40 €
Anrufer aus dem Ausland: Festnetz: +0,20 € | Mobil: +0,60 €

1,39 €/Min*
Zur mobilen Webseite /
24.05.2018, 23:17 MESZ
/
Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© 2000 - 2018 Questico  609 / ac31 / 9

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe