Fragen an die Redaktion

Lesen Sie hier interessante und aktuelle Artikel rund um die
Themen Kartenlegen, Hellsehen und Astrologie.

Was bedeutet der Glückspunkt im Horoskop?

26. Juli 2009

Diese Frage kam von Heidi.

Liebe Heidi,

der Glückspunkt zählt zu den sensitiven Punkten im Horoskop, die bereits in den Anfängen der Astrologie berechnet wurden. Sie stellen eine Ergänzung zur Horoskopdeutung dar. Die sensitiven Punkte wurden ausführlich von Karl Brandler-Pracht in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts beschrieben.

Neben dem Glückspunkt gibt es auch den Punkt für Krankheit und Tod, den Punkt für Liebe und Ehe und viele mehr. Der Glückspunkt ist nicht in allen Astrologieprogrammen eingezeichnet, aber wenn vorhanden, stellt er einen Kreis dar, der in 4 Segmente unterteilt ist. Seine besondere Wirkweise hat mit Haus, Zeichen und seinem Dispositor zu tun. Das Haus, in dem sich der Glückspunkt befindet, gibt Auskunft über den Schwerpunkt der Auswirkung dieses Punktes. Nach Prandler-Pracht steht er im 6. Haus am besten, denn dort beeinflusst er sowohl Gesundheit als auch Arbeit. Die Aspekte, die der Glückspunkt empfängt, sind ebenfalls wichtig für die Deutung. Er kann ebenso wie alle sensitiven Punkte selbst keine Aspekte werfen. Nach Brandler-Pracht gibt es zwar Schwerpunkte bzgl. der Wirkung des Glückspunktes, aber im Großen und Ganzen beeinflusst der Glückspunkt das gesamte Leben des Horoskopeigners. Er bezieht sich nicht nur  auf materielles Glück, sondern auch auf Beruf, Krankheit, Gesundheit, Liebe...

 

 

Erstellt: 17:42 Uhr | Autor: Sabine Lechleuthner | Kategorie: Astrologie  |  Kommentare [4]

Kommentare:
Liebe Heidi,

der sogenannte "Glückspunkt" ist der bekannteste von einer ganzen Reihe sogenannter "sensitiver Punkte". Sie werden manchmal auch "arabische Punkte" genannt, weil die arabischen Astrologen schon im Mittelalter dieses Konzept zuerst entwickelt haben.

Ein sensitiver Punkt stellt immer eine aus dem genau errechneten Horoskop
(also mit exaktem Aszendent !) entnommene Kombination dreier Faktoren dar.
Beim Glückspunkt sind dies Sonne, Mond und der Aszendent. Er wird wie folgt ermittelt:
Es wird immer die Position im Tierkreis gerechnet in Grad von Null Grad Widder aus genommen.
Bei Taggeburt heißt es: AC plus Mond minus Sonne
Bei Nachtgeburt: AC plus Sonne minus Mond.
Genau wird dies - zusammen mit einer Fülle anderer sensitiver Punkte - u. a. in Andrea Buchholz' Buch "Der geheime Code" erklärt - auch hier auf AstroTV im Shop bestellbar.

Dass so etwas "Sinn machen" kann, wird aus folgender Überlegung deutlich:
Es handelt sich immer darum, den Abstand, also die Beziehung von Sonne und Mond im betreffenden genau ermittelten Geburtshoroskop auf den Aszendenten zu beziehen.
Sonne ist unsere zentrale Bewusstseins-Strahlkraft, die kreative Aktion. Mond unser Gefühlsbedürfnis, die Widerspiegelung, die Reaktion. Gelingt es uns nun, dies in seiner einzigartigen Beziehung zueinander auch noch direkt ins Leben einzubringen (Aszendent: Beginn, nach Außen Wirken) - dann ist das Erlebnis eine tiefe Harmonie, Kraft - eben "Glück" !

Es ist also durchaus "etwas dran" an den Konzept.

Dennoch arbeite ich normalerweise nicht mit diesen sensitiven Punkten.
Denn sie stellen immer eine - wenn auch durchaus sinnvoll aus der astrologischen Symbolik abgeleitete - zusätzliche Interpretation, also Feinheit dar. Jede Art von Interpretation ist immer subjektiv, eine Zuschreibung des Interpretierenden - und als solche nie von gleichem Gewicht wie direkt Gezeigtes.
Ich persönlich finde auch etliche traditionelle Beispiele solcher Zuschreibungen zu konkreten Themen keineswegs überzeugend; sie sind oft auch in meinen Augen zu wenig begründet. Man richtet sich dann leicht ohne eigene Überlegung nach der angeblichen Autorität irgendwelcher alten Astrologen (die natürlich auch nur fehlbare Menschen waren) - und bei allem Respekt: der Kosmos selbst ist doch noch etwas anderes, oder ?
Was immer man von den sensitiven Punkten also halten mag - das ungeheuer vielschichtige Muster des Horoskops selbst, mit Planetenpositionen, Häusern, Aspekten etc. stellt in jedem Falle die Grundlage dar. Dies wirklich genau zu interpretieren, ist ohnehin unumgänglich und bietet eine solche Fülle von "Stoff", dass es wirklich "genug zu tun" ist. Selbst Andrea Buchholz, die sich ja diesen Punkten in besonderen Maße "verschrieben" hat, bezeichnet sie als - wenn auch wichtige - "Ergänzungen" im Horoskop, als "I-Tüpfelchen" ...
Das ist in meinen Augen eine wichtige
und oft aber zu wenig beachtete grundsätzliche Einschränkung.
Denn was kann ein "I-Tüpfelchen" schon nützen,
wenn wir nicht zunächst einmal das eigentliche Schriftbild genau erfasst haben ?

Ich sehe deshalb in einer Überbewertung der sensitiven Punkte, auch des "Glückspunktes", die große Gefahr, diese als eine Art "Patentrezept" misszuverstehen und die eigentlichen Grundaussagen, welche zunächst ganz direkt vom Kosmos gezeigt werden und die ja in sich weiß Gott vielschichtig genug sind, viel zu wenig zu studieren.
Denn wie gesagt: Jeder vom Astrologen subjektiv (wenn auch unter Anwendung der grundlegenden astrologsichen Symbolik) selbst errechnete "sensitive Punkt" stellt eine Art zusätzlicher, also indirekt abgeleiteter INTERPRETATION dar. Planetenpositionen, Häuserstellungen und Aspekte werden uns ganz direkt vom Kosmos selbst gezeigt.
Darauf sollten wir uns m. E. sehr intensiv und gründlich konzentrieren
- das ist mehr als genug ...

Kommentar von Andreas W. Höschen Astro Coach am 27. Juli 2009, 14:41 Uhr

Zum Thema Sensitive Punkte kann ich nur sagen, dass diese "Geheimnisse" im Horoskop repräsentieren.

Ich kann nur jeden empfehlen diese zu erfragen.

Es ist erstaunlich was man dabei alles endeckt, es kann auch eine sehr große Hilfestellung sein, je nach dem was diese Punkte begünstigen z.B. im Beruf, Liebe, Familie, Berufung, Gesundheit, Gefahren etc.

Ich selber studiere gerade Astrologie und möchte diese Punkt nicht mehr missen!

Kommentar von Silvana am 28. Juli 2009, 11:46 Uhr

wie erfahre ich diesen Punkt, wer kann mir dazu gezielt etwas sagen, welche Infos braucht der "Erklärende" dann?
Danke

Kommentar von Regine am 30. Juli 2009, 10:40 Uhr

Liebe Regine,

dazu braucht es nur Deine genauen Geburtsdaten mit Uhrzeit und Ort ...
Ruf gern an !

Kommentar von Andreas W. Höschen Astro Coach am 02. August 2009, 00:03 Uhr

Verweise:
Weitere Artikel im Questico Forum nach Schlagwörtern:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Alle Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute bei Telefonberatung:

Festnetz*  Mobilfunk*
Anrufer aus Deutschland  +0,00 €+0,40 €
Anrufer aus dem Ausland  +0,20 €+0,60 €
Zur mobilen Webseite /
26.07.2014, 19:12 MESZ
/ Top Links: Tarot & Kartenlegen / Hellsehen & Wahrsagen / Horoskope / Traumdeutung
© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe