Fragen an die Redaktion

Lesen Sie hier interessante und aktuelle Artikel rund um die
Themen Kartenlegen, Hellsehen und Astrologie.

Was bedeutet Chiron Quadrat Pluto? Ist das ein Todesurteil?

28. April 2009

Diese Frage kam von Marie,

Liebe Marie,

keine astrologische Konstellation bedeutet ein Todesurteil, ob sie nun im Radix steht oder als Transit statfindet. Pluto im Horoskop ist die Stelle, an der wir Transformation (Wandlung, Veränderung unseres Selbst) erfahren, auch oft begleitet von Ängsten, tiefe Prozesse werden hier unter Transiten freigesetzt. Mit Chiron haben wir es oft mit schmerzhaften Prozessen zu tun, es kann sich um Situationen handeln, in denen wir uns hilflos und ausgeliefert fühlen, nichts tun können, außer den Schmerz auszuhalten. Beide Planeten sind unpersönlich, wirken also verstärkt nur in Verbindung mit persönlichen Planeten, also mit Sonne, Mond, Merkur, Venus oder Mars. Wenn die beiden Planeten zusammenkommen, kann es zu Transformation über schmerzhafte seelische Prozesse kommen, wobei für jeden Menschen Schmerz etwas Unterschiedliches bedeutet. Es ist eine Konstellation, die eine große Chance zur Reifung beinhaltet. Angst braucht man nicht zu haben, sie steht konstruktiven Veränderungen eher im Wege.

 

 

 

Erstellt: 11:28 Uhr | Autor: Sabine Lechleuthner | Kategorie: Astrologie  |  Kommentare [11]

Kommentare:
Vielen Dank,liebe Sabine.

Ich bin trotzdem ein bisschen in Panik da der transierende Pluto sich derzeit im Steinbock und in meinem dritten Haus befindet und ein Quadrat zu meinem Widder - Chiron im sechsten Haus bildet.Ich mache mir Sorgen,dass die Gesundheit zusammenbrechen könnte,dabei habe ich in dieser Welt noch soviel zuerledigen.Kann mir jemand vielleicht kurz darauf antworten?Ich stehe im Nebel.

liebe Grüsse,Marie

Kommentar von Marie am 28. April 2009, 12:16 Uhr

Liebe Marie,

"Panik" ist immer ein schlechter Ratgeber. Ich kann Sabine L. nur zustimmen; vor allem sind selbst Transite eines so "machtvollen" Planeten wie Pluto nur dann als besonders "wirksam" oder krisenhaft anzusehen, wenn sie einen Faktor im Horoskop berühren, zu dem bereits im Radix eine Spannung besteht (z. B. Quadrat, Opposition, Konjunktion, u. U. ein Quincunx mit kleinem Orbis). Ist das nicht der Fall, besteht überhaupt KEIN Grund, besonders bedenklich zu sein !
Das sage ich aus zwanzigjähriger Erfahrung als Astrologe und zudem reichlich eigenen Erlebnissen mit wirklich vielen sehr kritischen (auch Pluto-) Transiten. In meinen Kursen sage ich immer, wenn die TeilnehmerInnen bei schwierigen Aspekten einen Schreck kriegen: Das schwierigste Horoskop lasse ich mir so leicht nicht streitig machen (Und da ist wirklich "etwas dran"; ich lebe aber noch und lasse es mir gut gehen ...) !
Da Chiron selbst kein persönlicher Faktor ist, sehe ich aus den von Dir gegebenen Informationen allein wirklich gar KEINEN !!! Grund zu irgendwelchen Befürchtungen.

Nun ist aber Deine Angst um Deine Gesundheit zunächst eine Tatsache bzw. besser gesagt, ein Leidenszustand, dem man aber abhelfen kann. Dazu allerdings ist eine genaue Betrachtung Deines ganzen Horoskops erforderlich mit allen wichtigen derzeitigen Auslösungen. Allein dass Chiron im sechsten Haus steht, bedeutet für sich genommen überhaupt nichts Negatives, sondern "lediglich" eine besondere Sensibilität für Gesundheitsfragem, ein Interesse, vielleicht sogar eine Begabung - was allerdings nur im Zusammenhang des ganzen Horoskops ersichtlich werden könnte.
Wichtige Fragen wären:
Hast Du denn konkrete gesundheitliche Probleme ?
Welche sind das genau ?
Dann kann man astrologisch untersuchen, was der energetische Sinnzusammenhang dahinter ist und auch, wie die zeitlichen Auslösungen liegen für eine Verbesserung.
Vor allem aber:
Was Du Konstruktives in Deinem Leben tun und verändern kannst, um eine gute ärztliche oder anderweitige heilkundliche Behandlung zu unterstützen.
All das wird in einer gründlichen astrologischen Beratung erkennbar, mit konkreten Wegen der Veränderung.
Auch die lebensgeschichtlichen Hintergründe einer vielleicht besonders starken Neigung zu Ängsten und was man zur Überwindung tun kann, lassen sich erschließen.
Du siehst: Es gibt für alles eine Lösung ...
In diesem Sinne alles Liebe !


Kommentar von Andreas W. Hoeschen AstroCoach am 28. April 2009, 16:11 Uhr

Vielen,vielen Dank für das positiv aufbauende Coaching mit viel Gewicht.Ich bin schon viel entspannter und werde dem gelassener entgegengehen.Deine Worte, Andreas, werde ich in mein Unterbewusstsein einspeichern.

liebe Grüsse,Marie

Kommentar von Marie am 28. April 2009, 22:47 Uhr

Liebe Marie,

vielleicht kann ich dich trotzdem auch als unerfahrener (was Astrologie betrifft) Mensch etwas beruhigen. Du scheinst dich in diesem Gebiet gut auszukennen, vielleicht auch deshalb deine Angst, weil du deinen Lebenslauf immer verfolgst und beobachtest. Ich selbst habe mich vor etwa fünfzehn Jahren erstmals damit auseinander gesetzt und im Lauf dieser Jahre, mir auch von ziemlich professionellen Astrologen die Vergangenheit / Gegenwart / Zukunft sagen lassen. Für mich sind leider all diese Dinge die mir gesagt wurden und in den Sternen standen NIE passiert, auch diese nicht auf die ich sogar sehnsüchtig gewartet habe!!! Also sein beruhigt, lebe dein Leben und lass dich nicht verrückt machen. Ich weiß wovon ich rede.

Kommentar von Peter am 29. April 2009, 08:26 Uhr

Liebe Marie,

gut, dass Du jetzt etwas beruhtigter an die Sache herangehst.
So auf den ersten Blick erscheint mir, dass Du wohl Deine Ängste - hier im Vordergrund Ängste um Gesundheit und Krankheit - zu bearbeiten hast.

Dein persönliches Horoskop sagt da auf jeden Fall genaueres. Offenbar scheinst Du Dich selbst ein bisschen auszukennen.
Es macht aber wenig Sinn, sich aktuelle und spätere Aspekte nur unter dem Aspekt, was Schlimmes passieren könnte anzuschauen.
Das ist wie im Medizinstudium. Die Erstsemester entwickeln beim Lesen der Fachliteratur ständig das Gefühl, die jeweiligen Symptome einer Erkrankung zu haben. Oft sind sie ganz schön fertig, bis sie dann im Laufe ihrer Ausbildung lernen, die Dinge richtig einzuschätzen.

Du siehst also, Du stehst mit Deinem Problem nicht alleine da. Bis Du die Dinge gelassener betrachten kannst, frage lieber erst Fachleute was die Transite bedeuten.

Wichtig also, wo kommen die Ängste her, wie kannst Du sie loslassen? Wie sieht es mit dem Urvertrauen bei Dir aus?

Arbeite gezielt an diesen Themen und lass die Ängste los. Das ist es, was Pluto-Chiron will!!

In der momentanen Zeitqualität müssen sich übrigens sehr viele Menschen ihren Ängsten stellen. Angst hat in der neuen Zeit einfach keinen Platz mehr. Daher bekommen wir die Chance sie endlich loszulassen.

Liebe Grüße
Hannelore Klug

Kommentar von Hannelore Klug Coaching am 29. April 2009, 10:12 Uhr

Allen ein aufrichtiges Dankeschön für die positive Unterstützung.Mir gehts immer besser,Danke !

liebe Grüsse,Marie

Kommentar von Marie am 29. April 2009, 11:21 Uhr

Ja, ein Todesurteil für Questico!!!!!

Es fragen sich schon sehr viele für was dieses Forum überhaupt noch ist????????????

Traurig, traurig, traurig
Langweilig, langweilig, langweilig

sollten wir eine Runde streiten?????
Vielleicht wacht dann die Redaktion auch auf und macht endlich was für ihr Geld!?!?!?!?!?!? und wenns nur rote Kommentare sind. Immernoch besser dieses .....forum

Kommentar von Theodora am 04. Mai 2009, 00:19 Uhr


Mensch Mädel,stell doch einfach ne Frage an die Redaktion und gut is,Deinen Stress braucht hier nämlich auch keiner !!!

Kommentar von Wladimir Greschzita am 04. Mai 2009, 11:17 Uhr

Ich kenne hier einen Berater persönlich und der kann alles, wirklich ALLES, nur nicht ansatzweise die Zukunft vorhersagen!!!!!

Weder seine eigene noch die für Andere! Aber dafür kassiert er 1,98 EUR / Minute

Wenn die anderen Berater bei Ihnen einen ähnlichen Background haben, dann Gute Nacht

Jedenfalls möchte ich den Anrufern bei Ihnen lieber die Telefonseelsorge (für Atheisten gibts auch ein Sorgentelefon ohne religiösen Background). Die ist wenigstens KOSTENLOS

Kommentar von Dr. Who am 04. Mai 2009, 20:42 Uhr

Hallo Dr. Who!!!

Leider gibt es ganz viele Berater von der Sorte hier bei Questico....
Ich verstehe nicht warum man für derartige Gespräche so viel zahlen muss.
Es ist nur eine Zeitfrage bis jeder Mal dahinter kommt, was da gespielt wird!

Ich bin dafür den Preis auf einer erschwinglichen Höhe zu setzen damit jeder sich mal so ein Schwätzchen leisten kanndann ist man auch nicht sauer, wenn es nur ein Flop war.



Kommentar von Rudi am 04. Mai 2009, 21:16 Uhr

Kann euch da leider nur zu stimmen.Hatte auch schon Berater an der Strippe die atheistischer hätten nicht sein können und einige die ihre mitttelalterliche,patr.Gottheiten nicht für sich behalten können und kräftig mit rein interpretieren.

Allerdings können Berater mit gepfefferten zwei bis drei Euro die Minute jeden Cent wert sein, sogar einen besseren Sparvorteil haben,wenn man es richtig an geht.(z.B.erst nächstes Jahr wieder anrufen etc.)Zwar muss man sich da auch erstmal durchsumpfen bis man eine/n gute/n Berater/in => "der/die es drauf hat"<= gefunden hat,aber die Suchprobe lohnt sich,Leute.

Kommentar von Herrmann am 05. Mai 2009, 10:44 Uhr

Verweise:
Weitere Artikel im Questico Forum nach Schlagwörtern:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Alle Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Zusatzgebühren pro Minute bei Telefonberatung:

Festnetz*  Mobilfunk*
Anrufer aus Deutschland  +0,00 €+0,40 €
Anrufer aus dem Ausland  +0,20 €+0,60 €
Zur mobilen Webseite /
17.09.2014, 15:34 MESZ

© für alle Kartenabbildungen Königsfurt Urania. Abbildung mit freundlicher Genehmigung durch Königsfurt Urania.
Registrierung für Neukunden / Login für KundenHilfe